Göttinger Literaturherbst

Göttinger Literaturherbst

seit 25 Jahren, immer im Herbst, immer vollgepackt mit dem besten, was die Gegenwartsliteratur zu bieten hat

Subscribe To Podcast

About

Der Göttinger Literaturherbst ist das größte Literaturfestival Niedersachsens und mit seiner Gründung im Jahr 1992 das älteste durchgehend veranstaltete Literaturfestival im deutschen Sprachraum. Es findet jährlich an zehn Tagen im Oktober in Göttingen und der Region Südniedersachsen statt und grenzt zeitlich an die Frankfurter Buchmesse. Gründer und Leiter des Festivals war bis 2013 Christoph Reisner, der 2014 nach langer Krankheit verstarb. Von Anfang an präsentierte der Literaturherbst nationale und internationale Größen der Literaturszene wie Max Goldt, Eckard Henscheid, Bodo Kirchhoff, Doris Dörrie, Douglas Adams, T.C. Boyle, Douglas Coupland, Richard Ford, Bret Easton Ellis, Michel Houllebecq, Donna Leon, Marcel Reich-Ranicki oder Günter Grass.